Kartenhalter basteln: Salzteig-Sterne für Namenskarten

Kartenhalter basteln aus Salzteig und Farbspray.

Ich finde Namenskartenhalter geben der Tischdeko den letzten Schliff. Trotzdem findet man sie in den wenigsten Läden. Sind sie doch vorrätig, sehen die Tischkartenhalter oft gleich und auch irgendwie langweilig aus. Deshalb will ich dir heute zeigen, wie du deine ganz eigenen Kartenhalter basteln und sie auch noch nach Lust und Laune individualisieren kannst. Ob zur Hochzeit, zum Geburtstag, zu Ostern, Weihnachten oder Silvester: Meine selbst gemachten Kartenhalter kannst du in Form und Farbe variieren und so passend für jede Gelegenheit machen.

Kartenhalter basteln, Tischkartenhalter basteln, Namenskartenhalter basteln, Kartenhalter selber machen, Tischkartenhalter selber machen, Namenskartenhalter selber machen, Salzteig DIY
Kartenhalter basteln aus Salzteig: einfach, schnell und individuell.

Kartenhalter basteln mit Salzteig

Für meine selbst gemachten Tischkartenhalter habe ich ein einfaches Salzteig-Rezept umgesetzt: 2 Teile Weizenmehl, 1 Teil Salz und nach und nach Wasser in einer Schüssel vermengen bis eine knetfähige Masse entsteht. Dazu kannst du einfach die Hände nehmen, ein Rührgerät ist nicht nötig. Und die Zutaten sind in nahezu jedem Haushalt vorrätig oder schnell bei den Nachbarn ausgeliehen. Anschließend formst du eine Kugel aus dem Salzteig und rollst sie auf einer mit Mehl und Salz bestreuten Arbeitsfläche zu einem etwa 1 Zentimeter dicken Teig aus.

Zum Kartenhalter basteln benötigst du im nächsten Schritt zwei Plätzchen Ausstecher derselben Form in Groß und Klein. Hier hast du super viele Möglichkeiten und kannst je nach Anlass und Saison deine Lieblingsform wählen. Ich habe mich für Sterne entschieden, denn daran kann ich mich nicht satt sehen. Und in der bevorstehenden Winter-, Advents- und Weihnachtszeit sowie an Silvester passen Sterne doch immer, oder!? Das Ergebnis sieht dann so aus:

Kartenhalter basteln in Stern-Form und ansprühen.
Plätzchen-Ausstecher aus Salzteig können als Namenskartenhalter genutzt werden.

Tipp: Um die Salzteig-Ausstecher sicher von der Arbeitsfläche zum mit Backpapier ausgelegten Backblech zu transportieren, kannst du das Förmchen mit zwei Fingern zusammendrücken. So verhinderst du, dass der Teig unterwegs rausrutscht. Auf dem Backblech angekommen, werden die Ausstecher dann vorsichtig platziert. Die kleinere Form kannst du dann direkt auf dem Backblech ausstechen.

Sobald du die benötigte Anzahl an Ausstechern fertig hast (produziere lieber 1-2 Kartenhalter extra) schiebst du das Blech für 45 Minuten in den auf 150 Grad vorgeheizten Ofen.

So kommt der Schlitz in die DIY Tischkartenhalter

Sicher fragst du dich bereits, wie du an so einem Ausstecher jetzt eine Tischkarte oder ein Menü befestigen sollst. Ganz einfach: Nachdem die Salzteig-Ausstecher vollständig abgekühlt sind, ritzt du mit einem kleinen Messer vorsichtig einen kleinen Schlitz in den Teig hinein. Verfahre dabei wie mit einem Sägeblatt und schiebe die Klinge immer hin und her bis ein dickes Papier hineinpasst. Et voilà: Schon kannst du kleine Namenskärtchen aufrecht hineinstellen.

Selbstgemachte Kartenhalter – der letzte Schliff

Kartenhalter basteln und mit schwarzer Farbe ansprühen.
Mit schwarzem Farbspray werden die DIY Kartenhalter zum Unikat.

Mit einem Farbspray deiner Wahl werden die geschlitzten Ausstecher im letzten Step besprüht. Ich habe mich entschieden, meine Salzteig-Sterne in ein sattes Schwarz zu tauchen und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Mit der schwarzen Schrift auf meinen Namenskarten harmonieren die selbstgemachten Tischkartenhalter ideal und ich kann es kaum erwarten, sie das erste Mal auf einer Tischdeko zu sehen. War doch ganz leicht, oder?

Kartenhalter basteln schnell und einfach selbst gemacht.
Den fertigen Namenskartenhalter aus Salzteig kannst du zu vielen Anlässen einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.